Chronik

Es war einmal

...vor langer, langer Zeit im Jahre 1222. Damals wurde das Anwesen rund um den Eibinghof – es hieß „Schwaige Krumpfeichten“- erstmals urkundlich erwähnt. Rund 144 Jahre später im Jahre 1366 entstand dort eines der ältesten Güter in Saalbach Hinterglemm („Glemmtal“), welches unter der Herrschaft des erzbischöflichen Stiftes St. Peter in die 3 Güter „Eibing“, „Saig“ und „Lederer“ geteilt wurde.

In der Zwischenzeit hat sich so manches geändert und seit 1920 ist der Eibinghof im stolzen Besitz der Gastgeber-Familie Riedlsperger. In den darauf folgenden Jahren hat sich Saalbach Hinterglemm immer mehr zum beliebten Tourismusort für Einheimische und Gäste entwickelt und so öffnete auch der Eibinghof ab den 1950er Jahren seine Pforten für Sommerfrischler und Wintersportler.

Um den Anforderungen der schnelllebigen Tourismusbranche standhalten zu können und seinen Gästen ein hohes Maß an Komfort und Entertainment zu bieten, wurde der Eibinghof im Salzburger Land im Jahre 2000 innen komplett umgebaut und erneuert. Dennoch gelang es Tradition und Moderne gut zu verbinden, so erinnern die alten Gewölbe in den gemütlichen Stüberln auch heute noch an den ursprünglichen Eibinghof.

 


Aktuelle Events im Tal der Spiele Saalbach Hinterglemm.

 
Eibinghof  |  Riedelsperger KG  |  Eibingweg 7  |  A-5753 Saalbach
Tel: +43 (0) 6541/ 6342  |  Fax: +43 (0) 6541/ 6342-4  |  E-Mail: info@eibinghof.at